Bücher auf Rädern
Schreiben Sie einen Kommentar

Bücher auf Rädern

Mit „Bücher auf Rädern“ entwickeln wir, angeregt durch den „Büchertroll“ des „Berliner Büchertisch“, ein vor allem für Schulen und Kindergärten gedachtes Leseförderprojekt.

Bücher Auf Rädern „Bücher auf Rädern“ möchte Kinder und Jugendliche für die Vielfalt an Literatur und das Lesen begeistern. Altersgerechte Medien werden an Schulklassen und andere Bildungseinrichtungen verliehen und gehen dort von Kind zu Kind. Zu diesem Zweck finden zirka zwanzig, größtenteils neue Bücher, Hörbücher und Spiele in einem Koffer mit Rädern Platz. Der Inhalt dieses Trolleys wird auf der Grundlage der Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen in Zusammenarbeit mit den zuständigen pädagogischen Fachkräften zusammengestellt.

Im Rahmen einer kleinen Feier übergeben rollt „Bücher auf Rädern“ von Kind zu Kind und kann jeweils für mindestens zwei Wochen gemeinsam mit Geschwistern und Eltern erforscht werden. Ein Lesetagebuch ergänzt diese „mobile Bibliothek“, in ihm können die Kinder ihren Gedanken zu den Büchern in vielfältiger Form freien Lauf lassen. Von einer kurzen Notiz bis zu selbst gemachten Bildern und Fotos ist vieles möglich.

Wenn der Koffer am Ende des Schuljahres an den „Wiener Bücherschmaus“ zurückgeht, findet wieder eine kleine Veranstaltung statt, in der die Schülerinnen, Schüler und Kindergartenkinder mit ihren Erfahrungen zur Verbesserung des Projektes beitragen.

Mit Beginn eines neuen Schuljahres findet die Literatur aus dem Vorjahr, ergänzt um Neuerscheinungen, wieder Verwendung in weiteren neuen „mobilen Bibliotheken“, die unter dem Namen „Bücher auf Rädern“ zum literarischen Schmausen einladen.

Bildquelle:
Die Zeichnung „Bücher auf Rädern“ von Werner Lang ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung 4.0 International lizenziert. Die Form der Namensnennung: „Werner Lang, Wiener Bücherschmaus — Verein für Leseförderung und Buchkultur: https://buecherschmaus.wien”

Sie haben eine Frage oder Anregung? E-Mail an den Wiener Bücherschmaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.