Literaturveranstaltungen, Veranstaltungen, Wiener Bücherschmaus
Schreiben Sie einen Kommentar

Olli und der Weihnachtsmann

Am vergangenen Montag (12.12.2016) gab es von NachbarInnen und FreundInnen des „Wiener Bücherschmaus“ Winterlich-Weihnachtliches zu hören – ein herzliches Dankeschön an alle Lesenden – René Merten, Irmi Schentz, Susanna Muhr, Martin Knoflach und Michael Karjalainen-Dräger – sowie an Alice Wang (Harfe und Flöte) und Barbara Haider (Flöte).
Das Publikum machte sich u.a. auch gemeinsam mit Michael Karjalainen-Drägers Helden Olli auf die Suche nach dem SUPERhelden: dem Weihnachtsmann.

Wir freuen uns, dass es die Geschichte um Olli und seine Familie nun auch als e-Book – mit Illustrationen von Irmi Studer-Algader – und als Hörbuch gibt. Bestellmöglichkeiten von „Olli und der Weihnachtsmann“ sowie weitere Texte von Michael Karjalainen-Dräger finden Sie hier.

Inhalt:
„An einem heißen Sommertag brechen Olli, sein Bruder Mikko und ihre Mutter überhastet aus Wien auf. Ollis Vater ist vor über einem Jahr aus ihrem Leben verschwunden und die Jungs haben seither nichts mehr von ihm gehört. Deswegen ist seine Mama immer traurig und sein Bruder immer wütend. Olli möchte daher am liebsten Superman sein, um den beiden mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können. Ihre Ferienreise geht nach Finnland, der Heimat seiner Mutter. Dort ist es auch schon im Sommer herbstlich kalt. Bald stellt sich heraus, dass Ollis Mama mit ihnen gar nicht mehr nach Österreich zurückkehren will. Wie gut, dass Olli auf einem Plakat am Flughafen einen Superhelden namens Weihnachts-mann entdeckt hat, den er unbedingt kennen lernen will! Noch dazu lebt Olli ja mit seiner Familie nun in Roavaniemi, ganz in der Nähe des Weihnachtsmanndorfes am Polarkreis. Er schreibt einen Brief an den Weihnachtsmann, in dem er sich wünscht, dass seine Mutter weniger traurig und sein Bruder weniger wütend ist. Außerdem soll er ihm seinen Papa wieder zurückbringen. Dafür möchte er auch auf alle weiteren Weihnachtsgeschenke verzichten. Als er keine Antwort bekommt, nimmt er eines Tages allen Mut zusammen, klaut seiner Mutter das Kleingeld für die Busfahrt und macht sich alleine auf den Weg zum Weihnachtsmanndorf. Dort angekommen steht der Weihnachtsmann auf einmal vor ihm – und diese Begegnung verändert sein ganzes Leben. Das erste aber, was der Weihnachtsmann an diesem Abend macht, ist, dass er Olli schleunigst nach Hause bringt. Dann verspricht er, sich um Ollis Wünsche zu kümmern. Noch ehe Weihnachten ist, steht Ollis Papa plötzlich vor der Tür. Er hat eine neue Frau an seiner Seite, was vor allem Mikko total wütend macht. Auch Ollis Mama, die seit sie den Weihnachtsmann persönlich kennengelernt hat, wiederum fröhlicher geworden ist, weint plötzlich wieder. Da kann nur einer helfen: Ollis neuer Superheld, der Weihnachtsmann! Wie gut, dass er zu ihm schon einen heißen Draht hat und Weihnachten bald vor der Tür steht!“

Sie haben eine Frage oder Anregung? E-Mail an den Wiener Bücherschmaus
Wir freuen uns über Ihre Empfehlung! Facebook Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.