Literatur, Literaturveranstaltungen
Schreiben Sie einen Kommentar

Literaturquiz – Erster Weltkrieg

Hätte es bereits zu Lebzeiten des französischen Schriftstellers und Gastrosophen Jean Anthelme Brillat-Savarin die „Rätselnüsse“ des „Duftenden Doppelpunktes“ gegeben, er hätte sie geknackt.

So bleibt es Ihnen vorbehalten, die aktuelle Rätselnuss zu knacken und mit etwas Glück ein gewonnenes Buch, vielleicht gemeinsam mit einem selbst gebackenem Savarin, zu genießen.

Vielleicht fragen Sie sich: Was verbindet das Literaturquiz des „Duftenden Doppelpunktes“ mit dem „Wiener Bücherschmaus“ und „Bücher auf Rädern“?

Die GründerInnen des „Wiener Bücherschmaus“ und der Leseförderinitiative „Bücher auf Rädern“ sind zugleich die InitiatorInnen des Literaturblogs „Duftender Doppelpunkt“. Das aktuelle Literaturquiz bildet den Höhepunkt und Abschluss des Schwerpunktthemas 2014: „100 Jahre Erster Weltkrieg“. Im Quiz werden AutorInnen vorgestellt, die über die Entbehrungen und das Grauen des Krieges berichten. Zahlreiche dieser, insbesondere in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts vielgelesenen AutorInnen wurden im Nationalsozialismus verfolgt und aus der Erinnerung getilgt. Mit dem Literaturquiz erinnern die „Duftendne Doppelpunkte“ an eine kleine Auswahl dieser AutorInnen.

Über den im Oktober gesuchten Autor und sein Werk heißt es im Quiz unter anderem:

Französische gemeinfreie Postkarte Postkarte Der Krieg geht bereits in sein viertes Jahr, als die zuvor in einigen Schweizer Zeitungen anonym erschienen Novellen im Züricher Verlag Rascher veröffentlicht werden.

In ihnen schildert der Autor den Alltag des Krieges und „versammelt sechs zyklisch angeordnete, im Einzelnen jedoch unabhängig voneinander lesbare Erzählungen, in denen die Traumatisierungen, Verwundungen und Versehrungen der einfachen Soldaten und ihrer Angehörigen vom ‚Abmarsch‘ in der ersten Erzählung bis zur ‚Heimkehr‘ der Verstümmelten in der letzten Geschichte im Zentrum stehen. Kontrastiert wird diese Perspektive in der Erzählung ‚Der Sieger‘ in der Mitte des Bandes, in der mit bitterer Satire das Porträt eines hochrangigen ‚Schlachtenlenkers’ gezeichnet wird, der im sicheren Abstand zur Front residiert und keine größere Furcht als diejenige kennt, der Krieg könnte vorzeitig zu einem Ende kommen und ihn solchermaßen um die Lorbeeren seines Feldherrenruhms bringen. Doch freilich: ‚Gott sei Dank! Noch gab es Krieg.‘“

Das gesamte Quiz können Sie auf der Seite „Erster Weltkrieg – Literaturquiz 2″ nachlesen. Mitmachen können Sie in dieser Quizrunde bis zum 31. Oktober 2014 um 12:00 Uhr. Noch am Abend desselben Tages wissen Sie, ob Sie zu den GewinnerInnen der Literaturpreise zählen.

Wenn Sie mehr über den Ersten Weltkrieg, nicht nur aus literarischer Sicht, erfahren möchten, bietet Ihnen der „Duftende Doppelpunkt“ anhand folgender fünf Beiträge zusätzlich vielfältige Anregungen für die Beschäftigung mit den Ereignissen und Auswirkungen des Ersten Weltkriegs.

Bildquelle:
Französische Postkarte aus dem Jahre 1915: Karikatur Kaiser Wilhelms II., Public Domain.

Sie haben eine Frage oder Anregung? E-Mail an den Wiener Bücherschmaus
Wir freuen uns über Ihre Empfehlung! Facebook Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.