Literaturveranstaltungen
Schreiben Sie einen Kommentar

Marie Sellier – „Das Lächeln meiner Mutter“

Ein Buch von Marie Sellier für alle an Kunst und Geschichte Interessierten von 9 – 99

Cover Das Laecheln meiner Mutter

Lesung aus „Das Lächeln meinr Mutter“
Wann: Montag, 30. Mai 2016, 19.00 Uhr
Wo: Buchhandlung „Wiener Bücherschmaus“, Garberg. 13/Ecke Mittelg./Oskar-Werner-Platz, 1060 Wien

Das Geschäfts- und Veranstaltungslokal des Wiener Bücherschmaus ist geschlossen. Literatur können Sie bei uns nach wie vor über den Onlineshop erwerben. Ihre Bücher erhalten Sie auf dem Postweg. Alternativ dazu können Sie nach vorhergehender Vereinbarung Ihre Bestellung am Vereinssitz abholen. Mit Ihrem Buchkauf unterstützen Sie unsere Leseförderprojekte.

Wiener Bücherschmaus Verein für Leseförderung und Buchkultur Antiquariat – Buchhandlung – Leseförderinitiative
Adresse: Garbergasse 18, 1060 Wien, Österreich
Telefon: +43 677 61265911

Das Lächeln meiner Mutter

Caterina ist noch ein Kind, als sie ihren Dienst als Magd im Haus des genialen Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci antritt, der das Ende seines Lebens in Frankreich verbringt.

An diesem Abend tauchen die ZuhörerInnen in eine spannende Geschichte.
Die Autorin Marie Sellier ist eine bekannte französische Jugendschriftstellerin. Ihr Buch „Das Lächeln meiner Mutter“ – es ist im März 2016 im Wiener Verlag Edition Bernest erschienen – ist eine Zeitreise, die die LeserInnen in die Renaissance versetzt. Es liefert eine historisch dokumentierte Skizze der damaligen Epoche und einen Einblick in die Gesellschaft der Renaissance sowie die Lebensumstände des 16. Jahrhunderts.

„Marie Sellier – ist eine begeisterte Kunstliebhaberin und hat sich zum Ziel gesetzt, ihre Leidenschaft mit ihren Lesern zu teilen. Sie hat 60 Jugendbücher geschrieben und 5 Dokumentarfilme gedreht. Sie hat auch mehrere Serien für französische Museen ins Leben gerufen, um den Kindern und Jugendlichen die Kunst schmackhaft zu machen.

Ihr Roman ‚Das Lächeln meiner Mutter‘ (Le sourire de ma mère) steht seit Jahren auf der Liste der empfohlenen Lektüre des französischen Unterrichtsministeriums.“ Via Edition Bernest.

Ein Gespräch mit der Übersetzerin des Buches „Das Lächeln meiner Mutter“ zum Nachhören.

Der Eintritt ist frei. Spenden für die Leseförderprojekte erbeten.

Sie haben eine Frage oder Anregung? E-Mail an den Wiener Bücherschmaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.