Veranstaltungen
Schreiben Sie einen Kommentar

Der literarische Montag – Den Dritten das Brot

Den Dritten das Brot von Gabriele Vasak

Wann: Monag, 27. Juni 2016 – 19.00 Uhr
Wo: Garberg. 13/Ecke Mittelg./Oskar-Werner-Platz, 1060 Wien

Gabriele Vasak liest aus ihrem im Septime Verlag erschienen Roman „Den Dritten das Brot“. Er erzählt vom Leben der Donauschwaben, Vertreibung und einer Versöhnung zwischen Menschen, die einander nie gehasst haben.

Musikalische Begleitung:
Martin Bergkvist, Gitarre / Dietmar Schobel, Saxophon + Kazoo / Peter Treibenreif, Cajón + Kazoo

Gabriele Vassak Den Dritten das Brot Der Eintritt ist frei.
Wir ersuchen um Platzreservierung.

„Ende des siebzehnten Jahrhunderts besiedelten die sogenannten Donauschwaben die pannonische Tiefebene. In beinahe zwei Jahrhunderten bewirtschafteten sie das Land und brachten es zur Blüte. Noch vor Ende des Zweiten Weltkriegs wurden jedoch fast alle deutschstämmigen Bürger im Kollektiv zu Kriegsverbrechern erklärt, enteignet und verfolgt.

(…) Siebzig Jahre nach diesen Ereignissen erreicht ein Brief aus Serbien die heute achtzigjährige Marlene. Dieser Brief ist für Marlene Anlass, mit ihrer Tochter Klara eine Reise ins Gebiet der Vojvodina zu unternehmen, um die Orte ihrer Vergangenheit zu besuchen.“ (…)

Gabriele Vasak wurde 1963 in Wien geboren. Sie arbeitet als freie Journalistin und Schriftstellerin. Von ihr erschienen bislang mehrere Romane, Sachbücher und Lyrikbände. Zuletzt der Roman Sowieso allein (2009) und der Lyrikband Dunkelweiß: Über die vermeintliche Liebe (2012).
Für ihren Artikel „Kleine Welt“, eine literarische Skizze über Demenz, erhielt sie 2009 den „Prälat-Leopold-Ungar-Journalistinnen-Anerkennungspreis“.

Sie haben eine Frage oder Anregung? E-Mail an den Wiener Bücherschmaus
Wir freuen uns über Ihre Empfehlung! Facebook Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.